• Schweizermeisterschaft 2019

    Nicht zu viert, sondern zu sechst verteidigten wir zusammen mit unseren drei Teamkolleginnen aus Rheineck unseren Schweizermeistertitel im 6er Kunstradfahren aus dem vergangen Jahr. Dabei stand Spass und die Freude am Sport im Vordergrund. Einfach fahren und die fünf Minuten auf der Fläche geniessen; das war unser grösstes Ziel.

    Dass wir unsere Kür mit nur geringem Traininsaufwand beherrschen, wussten wir aus Erfahrung vom letzten Jahr. So traffen wir uns auch für die diesjährige Schweizermeisterschaft nur zwei Mal vor dem Wettkampf auf ein Training, um unser Programm nicht zu vergessen und einige Schwierigkeiten zu besprechen. ☺

    Am Samstagmorgen konnten wir unser Können in der schön dekorierten Sporthalle Thurzelg in Oberbühren unter Beweiss stellen. Die Kürmusik erklingte auf Handzeichen und wir starteten unser Programm. Souverän spulten wir Übung für Übung ab. Belohnt wurden wir mit sensationellen 182.53 Punkten und einem riesen Applaus vom Publikum! Diese Punktzahl bedeutete jedoch nicht nur die erfolgreiche Titelverteidigung vor Uzwil sondern gleichzeitig auch neuer Schweizerrekord sowie die, in diesem Jahr, höhste erziehlte Punktzahl von einem 6er-Team überhaupt. 🤩💪🏻

    Am späteren Nachmittag verfolgten wir selbstverständlich noch den Wettkampf unserer absoluten Lieblings-Disziplin und waren gespannt, wer nach über fünf Jahren unseren Platz als neue Schweizermeisterinnen in der Disziplin 4er Kunstrad übernimmt. Nicht nur Rheineck/Uzwil zeigte eine super Leistung, die Mannschaft aus Baar legte aber noch einen drauf und entschied mit guten 212 Punkten die Schweizermeisterschaft für sich.

    Wir sind stolz, dass auch nach uns solch starke schweizer Mannschaften nachkommen und wünschen vorallem der Mannschaft aus Baar noch alles gute für die kommende Weltmeisterschaft in Basel. Wir werden vor Ort sein um die Dauen zu drücken.

    Herzlichen Dank an den Veranstalter für die sehr gelungene Durchführung der diesjährigen Schweizermeisterschaften.

    📸 Fotos: Martin Zuber

  • C40 Cities Bloomberg Philanthropies Awards

    Gemeinsam mit Lukas Kohl und der lieben Dana performten wir eine richtig tolle Show an der Veranstaltung von Bloomberg Philanthropies in Kopenhagen.

    Der ganze Event war eine geniale Erfahrung und hat von A bis Z super viel Spass gemacht. Vielen Dank Totem Entertainment, dass wir in der Show dabei sein durften.

  • Deutschland Cup 2019

    Vergangenes Wochenende reisten drei von uns mit dem 4er Kunstrad Rheineck/Uzwil nach Deutschland um im 6er am Deutschland Cup teilzunehmen. Trotz nur sehr wenig Training schafften wir den Finaleinzug. 🤗

    Am Abend konnten wir unsere Leistung dann noch steigern. Mit den Deutschen Top-Teams von Worms und Steinhöring konnten wir aber nicht ganz mithalten und platzierten und auf Platz 3. ✨🥉

    Aber schlussendlich ging es nur um Spass und davon hatten wir reichlich. 🤩🎊

    📸 Nick Lange

  • PEDALE 2019 – Tag des Velos Wil

    Am Samstag wurde in Wil zum ersten Mal der Velo-Event «Pedale» veranstaltet. In der ganzen Stadt wurden diverse Velo-Posten zum Ausprobieren aufgestellt und diverse Sportler zeigten ihre Radkünste. Unter anderem gab es Einrad- und BMX-Shows und auch uns vom RV Sirnach mit Kunstradshows und Radball-Matches liessen das Publikum staunen. Dreimal am Tag zeigten sieben Mädchen von unserem Verein ihre gelernten Tricks und genossen den Applaus zahlreicher Besucher. Danach kamen wir vier zum Einsatz und zeigten einen Teil unseres Showprogramms.

    Nach jeder Show und nach jedem Match durften die Zuschauer selber aufs Velo steigen und unsere beiden Sportarten ausprobieren. Wir hoffen durch diesen Event viele Kinder und Jugendliche für unseren Sport begeistert zu haben und sogar neuen Nachwuchs gewonnen zu haben.

    Wir konnten leider nur eine Vorführung zu viert zeigen, da bei unserem ersten Auftritt der Velosattel auf Céline’s grossen Zeh gefallen ist und zu einer blutige Wunde geführt hat. Sicherheitshalber liessen wir den Zeh röntgen aber glücklicherweise ist es kein Bruch. Trotzdem konnte mit diesen Schmerzen nicht weitergefahren werden, sodass wir die restlichen beiden Shows zu dritt vorführten.

    Wir hatten trotzdem grossen Spass an diesem Event und freuen uns, dass er auch in Zukunft wieder durchgeführt wird und wir hoffentlich wieder ein Teil davon sein dürfen

    Verein Velo Wil / Photo: Bodo Rüed